Mit Köpfchen gegen die Kosten

 

Die steigenden Energiekosten zwingen zu bewussteren Umgang mit Energie. Intelligente Lösungen entlasten dabei den Geldbeutel und die Umwelt, ohne Verzicht auf Komfort und Sicherheit.  

Es klingt wie Zukunftsmusik: Ein mitdenkendes Haus, das es dem Bewohner in den eigenen vier Wänden besonders angenehm macht und den Alltag maßgeblich erleichtert.

Doch durch die Vernetzung und individuellen Steuerung der technischen Geräte ist dies schon heute möglich.

Zum Beispiel durch eine Lichtsteuerung:                                                        

  • Auf Wunsch sorgen Helligkeitssensoren tagsüber im ganzen Haus für eine Beleuchtung,die sich dem Sonnenlicht anpasst. Verlässt man das Haus, reicht ein Knopfdruck, und im gesamten Haus gehen die Lichter aus.
  • Nur ein Tastendruck genügt auch, um am Abend spezielle Lichtszenen einzustellen.
  • Ein Orientierungslicht schaltet sich automatisch ein, wenn man nachts das Bett verlässt.
  • Ein Panikschalter sorgt bei einem Einbruchsversuch für helles Licht im und um das Haus.

Heizung und Klima sind beim intelligenten Wohnen ebenfalls automatisch geregelt.

  • So messen Sensoren, ob ein Fenster geöffnet ist und senken in diesem Fall die Heizung ab.
  • Auf Wunsch lassen sich gleichzeitig im ganzen Haus die Rollläden schließen, nicht benötigte elektrische Verbraucher ausschalten oder die Heizung absenken.

Die intelligente Gebäudesteuerung läßt sch extrem schnell und sicher mit dem Smartphone oder Tablet-PC steuern. Besonders akttraktiv: Die Homeserver App´s für iPhone, iPodtouch und iPad.